Responsive image

Stammeslager 2018

Versteckte Osternester, der Nikolaus, eine Faschingsparty und ein Weihnachtsbaum am Lagerplatz – wer braucht dafür schon 365 Tage?  

Im Ammersrichter Stammeslager durchlebten die Kids in 7 Tagen ein ganzes Jahr!

 

 

Der Countdown läuft: 5, 4, 3, 2, 1 – Happy New Year!!

In der Silvesternacht begann auch unser verrücktes Lagerjahr mit Sternwerfern, Glückskeksen mit guten Wünschen und Vorsätzen für das kommende Lagerjahr.

In 7 Tagen wollten wir alles feiern, was ein ganzes Jahr so zu bieten hat: Fasching, Ostern, Kirwa, Sommerferien, Erntedank, Halloween und Weihnachten – und das ist uns auch gelungen!

Bereits drei Tage bevor die Kinder anreisten, baute die Vorhut im Schein des Blutmondes und der Mondfinsternis die Lagerbauten und Zelte auf, sodass am Sonntag unser verrücktes Lagerjahr mit dem klassischen Lagergottesdienst und der Silvesternacht begann.

 

 

Als am Montag morgen die Schritte in den Tag durch eine Polonaise durchs Lager ersetzt wurden war klar, mit welchem Fest wir unser Lagerjahr weiter führen – Fasching! So konnten die Kids tagsüber Faschingswägen bauen, Karnevalshüte basteln, eine Büttenrede schreiben, Improtheater aufführen und Abends bei der Faschingsparty so richtig die Sau raus lassen. Phat Sy, DJ Izzle und P`Owl heizten der feiernden Meute mit Macarena, Gangnam Style, dem roten Pferd und Donikkl so richtig ein!

Am Dienstag weckte uns dann der leckere Duft von Osterbrot, Eiern und Schinken und es war klar, heute wird Ostern gefeiert. Doch leider hatte der Osterhase seine Nester verloren und die Kids hatten den Vormittag über die Aufgabe, durch verschiedene Challenges die Nester wieder zu finden.

 

 

Wer hod Kirwa? Mia hom Kirwa – Am Nachmittag packten wir dann Lederhosn und Dirndl aus und die Kids schmückten einen gscheiden Kirwabaum, schrieben Gstanzln und lernten bayerische Tänze wie Siebenschritt oder Sternpolka, um Abends mit den erfahrenen Kirwaleit den Baum auszutanzen. Sogar ein Oberkirwapaar krönten wir, herzlichen Glückwunsch an Selina und Domi. Mit Bratwürst und Kraut feierten wir a so a scheene Kirwa!

Like ice in the sunshine – unter diesem Motto fand dann am Mittwoch unsere Super-Sommer-Sause statt. Am Vormittag wurde sich beim Völkerball Turnier ausgepowert damit am Nachmittag bei der Beachparty so richtig gechillt werden konnte!

Am Donnerstag sollte dann eigentlich, passend zu Erntedank, in Kleingruppen mit vielen verschiedenen Zutaten selbst gekocht werden. Doch aufgrund der Hitze mussten wir unser Vormittags-Programm ändern und veranstalteten spontan einen Stufentag. So fuhren die Wö´s und Jupfis ins Freibad und die Pfadis und Rover an den Steinberger See. Leider wurden wir dort von einem Gewitter überrascht und mussten See und Freibad schnell wieder evakuieren. Das für die Nacht geplante Fantasygame (passend zu Halloween) haben wir deshalb leider auch abgesagt.

All I want for Christmas is you – mit der passenden Musik weckten wir am Freitag also unsere Kids für den letzten Tag unseres verrückten Jahres und feierten beim Frühstück eine Nikolausfeier. Zuerst berichtete der Nikolaus mit seinem Knecht von der vergangenen Lagerwoche und musste leider auch etwas schimpfen. Ein paar Leiter bekamen sogar die Rute des Knecht Rupprechts zu spüren – ob Juzen, für die Verteilung all seiner Klamotten in der gesamten Leiter-Jurte oder Setsch, der das ein oder andere Mal unser Banner zu wenig beobachtete. Aber auch manche Leiter, die sich mehr verletzten, als die Kinder im gesamten Zeltlager.

 

Natürlich gab es auch viel Lob: Die Kids waren alle sehr brav, haben trotz der Hitze fleißig beim Programm mitgemacht, waren einigermaßen ordentlich und haben sich kaum verletzt. Unser John, der todesmutig fast alle Überfall Gruppen alleine in Schach halten konnte und unser Banner verteidigte, wurde hier besonders gelobt.

Armbänder, Knopfringe, Jeanskörbchen, Memohalter, Windlichter, Badebomben, Gipsmasken, Holztafeln und vieles mehr – das waren die Weihnachtsgeschenke die die Kids dann über den Tag basteln und unter den Weihnachtsbaum legen sollten. Am Abend, bei der großen Weihnachtsfeier, verspeisten wir dann ein leckeres 3-Gänge-Menü und wurden dann von den Weihnachtselfen reichlich beschenkt. So endete dann auch unser verrücktes Lagerjahr.

 

 

Natürlich gab es auch noch ein paar Highlights neben dem „normalen“ Tagesprogramm im Stammeslager. So machte die Gruppe Falke ihr Pfadi-Versprechen und Seli, Jakob und Volker legten am Lagerfeuer feierlich ihr Leiterversprechen ab. Herzlichen Glückwunsch!

Außerdem konnte der Lagerkoller durch unseren absoluten Gute-Laune-Hit „No-Radler“ immer wieder vermieden werden. Am Lagerfeuer ertönte dieser neben dem verrückten „Bonbon aus Wurst“-Song dann auch des Öfteren.

Abgelenkt durch die Schönheit zweier Damen und durch eine Unachtsamkeit unseres General John mussten wir leider einmal das Banner auslösen – Upsiiii

Unser Rumpelstilzchen Melli hüpfte jede Nacht fleißig ums Lagerfeuer und verwöhnte uns mit den verschiedensten Köstlichkeiten aus dem Dutch Oven, wie z.B. Aprikosen-Kuchen, Zimtschnecken, gebrannte Mandeln oder überbackene Tortilla´s.

 

Wir möchten uns natürlich herzlich bei unserem Küchenteam bedanken, das passend zu jedem Tag ein leckeres Essen auf den Tisch zauberte. Außerdem natürlich bei allen Leitern, Helfern und vor allem den Kindern, die mitgefahren sind!

Ju vom Stamm Ammersricht

Eine Horde wilder Tiere aus dem Zoo ausgebrochen

Im Gebüsch versteckten sich Tiger, Zebras, Krokodile, ja fast ein ganzer Zoo. Langsam pirschten Sie sich in der Dunkelheit an und direkt nach dem Waldrand sprangen die Tiere aus dem Gebüsch und rannten los – doch das wurde Ihnen schnell zum Verhängnis…Währenddessen durchforsteten gut getarnte Gestalten den Wald rund um den Zeltplatz und verteilten sich an vielen verschiedenen Positionen. Als das Ablenkungsmanöver des Zoo´s startete, war der richtige Moment gekommen!

Das gemeinsame Stammeslager der Amberger & Poppenrichter Pfadis war das Ziel unseres 21-köpfigen Überfalls. Und damit dieser erfolgreich wird haben wir uns etwas ganz Besonderes überlegt. Als verschiedene Zoo-Tiere verkleidet, bildeten wir die Ablenkung für unsere normalen Überfaller, die sich natürlich in Tarnkleidung im Gebüsch bereit hielten. Unsere Bemühungen waren auch erfolgreich – einen Feuerlöscher konnten sie klauen. Doch nicht nur die „Getarnten“ hatten Glück – auch ein Krokodil konnte sich unbemerkt Zugang zu den Zelten verschaffen und klaute so einen Wanderrucksack, Schlafsäcke und baute sogar ein Feldbett ab. Das schrie nach Auslöse!

 

Ein paar Tage zuvor war unser Ziel das Stammeslager der Ensdorfer Pfadis. Dort reisten wir klassisch, alle getarnt, mit rund 20 Mann an und die Ensdorfer machten es uns auch sehr leicht. Die Nachtwache bemerkte uns nicht, und so konnten wir ganz entspannt Jurtenplanen aufknöpfen, mehrere Spaten und Getränke klauen. Nicht einmal als eine Gruppe Überfaller in eine Kinder-Jurte spazierte, die Kids aufweckte und sogar ein kleines Mädel mit samt Feldbett & Schlafsack zum Feuer brachte, wurde die Nachtwache auf uns aufmerksam. Als wir dann bemerkt wurden, musste natürlich über eine passende Auslöse verhandelt werden – diese ist sehr teuer geworden!

Wir präsentieren nun stolz unsere Auslösen: Wir veranstalten eine gemeinsame Party auf der Hütte in Krickelsdorf, welche uns der Stamm Amberg zur Verfügung stellt. Von den Poppenrichtern bekommen wir genügend Bratwurstsemmeln und die Ensdorfer spendieren die Getränke – so erfolgreich waren wir schon lange nicht mehr!

 

Gruppenaktion der Geparden

Die geplante Überraschung der Leiter für die Gruppe Gepard, führte diese heute in den Tiergarten Nürnberg. 
Mit Hinweisen in Form von Rätseln mussten die Kinder selbst ihren Weg nach Nürnberg finden. 
Nach ein paar Stunden Zeit im Tiergarten, trafen sie sich Mittags zur gemeinsamen Brotzeit um anschließend noch etwas Zeit zu nutzen um Eisbären, Affen, Geparden & Co. zu bewundern. 
Nach einem langen, aufregenden und tierischen Tag ging es dann abends wieder nach Amberg zurück.

Leuchtfeuer – löschen unmöglich!

LEUCHTFEUER – löschen unmöglich!!

Unter diesem Motto haben wir am Wochenende am bundesweiten Leiterkongress im frostigen Westernohe teilgenommen 
Neben vielen interessanten Begegnungen, zum Beispiel mit World Organization of the Scout Movement – WOSM Mitglied Craig Turpie, haben wir auch eine Blind Date Gruppenstunde, verschiedene Vorträge, den Gottesdienst oder einen Escape Room besucht. Am Abend wurden dann die verschiedenen Bars & Café’s unsicher gemacht  

 

 

Diözesanversammlung 2018

Selbstverständlich waren unsere Leiter auch auf der diesjährigen Diözesanversammlung wieder mit am Start !

Friedenslicht 2017

Auf dem Weg zum Frieden – unter diesem Motto stand die diesjährige Friedenslicht aus Bethlehem Aktion 2017. In einem feierlichem Gottesdienst durften auch wir diesen Frieden in die Welt aussenden. Mit kurzen Anspielen und durch die Unterstützung der Band Impeesa konnten wir die Gemeinde überzeugen, dass es keinen Weg zum Frieden gibt, denn der Friede ist der Weg. 
Traditionsgemäß haben auch unsere Jüngsten, die Gruppe Puma, das Versprechen abgelegt! Herzlichen Glückwunsch und Willkommen bei den Pfadis! 

 

Stammesversammlung 2017

Ein langer aber vorallem erfolgreicher Nachmittag liegt hinter uns 
In unserer diesjährigen Stammesversammlung haben wir einen neuen Kuraten und neue Mitglieder für unser Pfadfinder Jugendwerk Ammersricht e.V. gewählt. Außerdem haben sich viele Gruppen in kreativen Berichten vorgestellt. Natürlich gab es auch hitzige Diskussionen bei den Anträgen, aber sowas gehört eben auch zu den Pfadis.
Wir freuen uns jetzt auf ein neues, erfolgreiches Stammesjahr 2018 

23905388_1972326289704053_6258074222717210165_n 23905409_1972326259704056_4271029305444382802_n 24131022_1972326336370715_1568635622453210749_n

Klausur 2017

…die Köpfe rauchen schon 

Dieses Wochenende ist unsere Leiterrunde zur Klausurtagung in Bärnau. Heute Abend haben wir uns mit Erwartungen und Wünschen an unserer Leiterrunde und die Stammesarbeit befasst.
Auch haben wir uns mit kurzfristigen und  längerfristigen Ziele für unsere Stammesarbeit beschäftigt, sowie mit der Leiterverteilung 

Halloweenparty der Wölflingsstufe

Am Freitag feierte unsere Wölflingsstufe eine schaurige Halloweenparty! 
Bei einem Kostümwettbewerb, einer Gruselgeschichte, Dunkel-Bowling und einem schrecklich leckerem Grusel-Buffet konnten unsere Wölflinge so richtig abfeiern! 

23131010_1963549847248364_7309673699015947475_n 23316476_1963549827248366_7317468136164232010_n

23376359_1963550643914951_4828886796017282839_n

Stammesflimmern 2017

Beim heutigen Stammesflimmern lassen wir unsere letzten zwei Pfadfinder Jahre mit Diashows und Filmen Revue passieren 
Außerdem stellen sich unsere einzelnen Gruppen in kurzen Filmen vor 

22552696_1957963094473706_6417597994483972162_n 22687640_1957963124473703_7774613608896057116_n 22687697_1957963024473713_4598250865548883345_n 22728677_1957963154473700_8705563351827984625_n

« Ältere Einträge |